Aktuelle Urteile

Nachgehend wollen wir anhand eines Beispiels darstellen dass es derzeit häufig zu völlig überzogen langen Unterbringungszeiten kommt. Immer häufiger müssten höhere Gerichte eingreifen und per Gerichtsbeschluss die unverhältnismäßig langen Unterbringungszeit beenden. Wir werden dieses Thema in nächster Zeit Stück für Stück aufarbeiten. Uns ist bewusst dass es gerade bei nachstehendem Beispiel um ein besonders heikles Thema handelt. Wir wollen uns aber auch vor Themen wie sexueller Missbrauch von Kindern nicht drücken.

Im Sinne der Kinder und deren Angehörigen muss unserer Überzeugung nach die Prävention einen deutlich höheren Stellenwert bekommen.

Die aktuelle Diskussion, die auch durch den Fall Edathy ausgelöst wurde und die daraus resultierenden Forderungen entwickeln sich aber zu einem unkalkulierbaren Vabanquespiel. Durch die Dämonisierung der Täter und durch höhere Strafen steigt die Wahrscheinlichkeit dass Täter die Kinder töten um die Tat zu vertuschen enorm. Wenn nur ein einziges Kind deshalb umgebracht wird, hat sich der derzeitige zweifelhafte Aktionismus bereits bitter gerächt.

Ihre Hilfe wird gebraucht!

Um helfen zu können, benötigen wir dringend Unterstützer!

hier gehts zum Spendenkonto

Sehenswert:


 

Sendung "kontrovers" auf BR vom 08.07.2015

"nachgehakt: Fall Mollath hat Konsequenzen"

Hier gelangen Sie zum Video

 

 

Abendschau auf BR vom 08.07.2015

Nach dem Fall Mollath: Neues Gesetz verabschiedet

Hier gelangen Sie zum Video



Sendung "kontrovers" auf BR vom 01.07.15

"Psychiatrieopfer: Entlassen und allein gelassen"

Hier gelangen Sie zum Video

Weitere Videos zum Thema finden Sie hier